Ep. 13: Psionics

Eine in eine dunkle Kutte gewandete Gestalt an einem Tisch, vor ihr ein Teller mit einem Hirn.

Heute geht es bei uns im Lachenden Drachen um – nein, nicht Gedankenschinder, obwohl die auch noch auf der Liste stehen – sondern um: Psionik! Psionics? Die Kraft der Gedanken!

Wir schauen uns heute an, was psionische Fähigkeiten überhaupt sind und was man damit als Spieler*in so alles anstellen könnte. Dabei schauen wir sowohl auf die neusten Entwicklungen als auch (weiiiiit) zurück in die Vergangenheit. Zum Beispiel betrachten wir alte Bücher zu früheren Editionen, aber auch psionische Subklassen in Tasha’s Cauldron of Everything und die Unearthed Arcana zu diesem Thema. Wir sagen nur: Soul Knife und Illithid Heritage Feats! Schon mal Gedankenklingen oder einen Gedankenschinder als Opa gehabt? Nein? Dann wird’s mal Zeit!

Mit von der Partie sind auch dieses Mal natürlich Monster (und nettere Wesen). Man denke nur an den Nilbog, den berüchtigten Hirn-Maulwurf, oder natürlich den Flumph! Der nach den Hintergründen des Aberrant Mind Sorcerers übrigens auch ein unsichtbarer Freund aus eurer Kindheit sein könnte. Und siehe da, was für merkwürdige, nützliche Kräfte er euch vermacht hat…

Auch auf die Frage, welche Möglichkeiten man hat, wenn man ein Volk mit psionischer Veranlagung spielen will, finden wir einige Antworten. Einige abgedrehte Antworten!

Es folgt ein kleiner Ausflug in die Geschichte der Psionics, damit ihr auch mal was für eure Bildung tut. Aber keine Sorge, wir halten uns dabei in Grenzen. 😉

Zuletzt beschäftigt uns, welchen Platz psionische Kräfte einnehmen können und in welcher Verbindung sie zu Magie stehen – oder eben nicht stehen. Wie kommen sie in meine Kampagne? Und in meine Welt als Ganzes? Was für Ansätze gibt es? Wie verbinde ich sie mit meinem Verständnis von Magie?

Es war eine verwirrende und nerdige Folge – Viel Spaß!

Ausgewählte Links:

Tasha’s Cauldron of Everything auf Fantasy Welt

Die Unearthed Arcana auf Englisch, auf der Seite von WotC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.